Wie viel Vernunft braucht der Mensch?

Am 12. April 2012 wird das dritte Philosophie-Festival im Neuen Rathaus in Hannover eröffnet. Bei der Auftaktveranstaltung diskutieren die Teilnehmer aus dem Blickwinkel der Philosophie, Wirtschaftspolitik, Kunst und Kultur sowie der Global Governance die zentrale Frage des Festivals „Wie viel Vernunft braucht der Mensch?“

Der Mensch ist ein vernunftbegabtes Wesen. Und dennoch findet er sich im 21. Jahrhundert in einer Welt großer sozialer Ungerechtigkeiten wieder und betreibt Raubbau an den Schätzen der Erde. Zugleich steht das Finanzmarkt- und Wirtschaftssystem vor extremen Herausforderungen. Eine Situation, die nicht mehr so recht an den aufklärerischen Fortschritt des Menschen aus sich selbst und seiner Vernunftbegabung heraus glauben lässt. Können wir die komplexen Herausforderungen dieser Zeit bewältigen, indem wir alles auf die Karte „Vernunft“ setzen? Diese und andere Fragen werden bei der Auftaktveranstaltung zur Eröffnung des dritten Festivals der Philosophie erörtert. Die Eröffnungsveranstaltung entstand in enger Kooperation zwischen der VolkswagenStiftung und der Landeshauptstadt Hannover. Bitte weisen Sie in Ihren Medien auf die Veranstaltung hin und kommen Sie selbst am Donnerstag, 12. April 2012, 18 Uhr, ins Neue Rathaus, Trammplatz 2, 30159 Hannover.

Programm:

Eröffnet wird das Festival um 18 Uhr von Oberbürgermeister Stephan Weil, Prof. Dr. Erich Barke, Präsident der Leibniz Universität Hannover, und Dr. Wilhelm Krull, Generalsekretär der VolkswagenStiftung.

Im Anschluss suchen der Philosoph Dr. Helmut Heit, der Ökonom Prof. Dr. Joachim Weimann, Dr. Elisabeth Schweeger, Intendantin der KunstFestSpiele Herrenhausen, und Prof. Dr. Helmut Willke, Professor für Global Governance, Antworten auf die Leitfrage des Festivals.

Dr. Reinhard Breuer vom Wissenschaftsmagazin Spektrum der Wissenschaft moderiert die Gesprächsrunde.

Hintergrundinformationen:

Das Festival der Philosophie fand erstmals im Jahr 2008 in Hannover statt und wurde im EXPO-Jubiläumsjahr 2010 unter dem Motto „Mensch-Natur-Technik“ fortgesetzt. Mittlerweile ist es eines der größten Philosophie-Events in Deutschland. Mehr Informationen unter www.festival-der-philosophie.de.