Impulse-Heft erschienen

Bestellen Sie heute die neuen Impulse, das Wissenschaftsmagazin der VolkswagenStiftung - oder laden Sie es im Internet herunter. Kostenlos. Mit Reportagen und Nachrichten über geförderte Personen und Projekte im In- und Ausland.

Inwieweit beeinflussen die Gefühle, die Wissenschaftler während ihrer Forschung dem Gegenstand ihres Interesses entgegenbringen oder die sie im wissenschaftlichen Erkenntnisprozess erfahren, die Ergebnisse ihrer Arbeit und damit auch deren Darstellung? Wie kann man Soldaten, bevor sie in einen Krieg oder eine Friedensmission ziehen, präventiv helfen, damit sie später möglichst nicht unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung leiden? Was bedeutet es für das Aufwachsen und Leben von Zwillingen und den Alltag ihrer Familien, wenn eines der beiden Kinder krank ist – in diesem Fall: ein Down-Syndrom hat? Um ungewöhnliche Themen und Fragen geht es in der neuen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins "Impulse" – und um die originellen, kreativen und spannenden Wegen, die Forscher gehen und gegangen sind, um sich dem Gegenstand ihres Interesses zu nähern. Die meisten der dargestellten Projekte hat die Stiftung im Zuge ihres Angebots "Offen – für Außergewöhnliches" unterstützt. Mit dieser Option öffnet sie außerhalb ihrer Förderinitiativen eine Tür für herausragende, risikoreiche und innovative Projektideen. Selbst wer also unter den aktuellen Initiativen der Stiftung keine findet, der sich ein geplantes Vorhaben zuordnen lässt, kann dennoch bei der Stiftung an der richtigen Adresse sein. Insofern soll dieses Heft auch Mut machen zu versuchen, die Hürden zu nehmen. Wir wünschen viel Vergnügen beim Lesen!

Wissenschaftsmagazin "Impulse" Ausgabe 2/2015

Hier können Sie online im Heft blättern: Impulse 2_2015 Das Heft zum Download: Impulse 2_2015 (pdf)

Aus dem Inhalt

Was braucht ein Baum?
Wie entwickelt sich das Ökosystem Wald in Zeiten des Klimawandels? Forscher aus Göttingen und Israel entwickeln Szenarien und Empfehlungen für eine Waldbaustrategie der Zukunft. (S. 6 ff.) Mit dem Herzen bei der Sache
Beeinflussen die eigenen Gefühle während des Forschungsprozesses die Ergebnisse? Ethnologen, Psychologen und Literaturwissenschaftler beobachten sich bei ihrer Arbeit in Indonesien gegenseitig, um das herauszufinden. (S. 22 ff) Erinnerung, lass nach …
Viele Soldaten werden durch Kriegserlebnisse traumatisiert. Psychologen aus Konstanz haben sich mit den Posttraumatischen Belastungsstörungen von burundischen Soldaten der Somalia-Friedensmission befasst und eine spezielle Therapie entwickelt. (S. 36 ff.) Ungleiche Zwillinge
Wie reagiert das unmittelbare Umfeld, wie die Gesellschaft auf Zwillinge, von denen eines der Kinder von Geburt an gesund ist, das andere krank? Ergebnisse einer einzigartigen Studie über ein nicht alltägliches Familienleben. (S. 52 ff.) Heilen mit Stammzellen?
Lassen sich funktionsfähige menschliche Nervenschaltkreise künstlich herstellen? Einer der ersten Freigeist-Fellows hat sich das zur Aufgabe gemacht. Das Heft- Interview. Mit Volker Busskamp in Dresden. (S. 62 ff.) Wissenschaft unter der Lupe der Literatur
Gibt es eine neue Form von Wissenschaftsliteratur und – findet die sogar neue Käuferschichten? Und welches Bild von Wissenschaft wird in diesen Büchern vermittelt? Forscher und Autoren suchen gemeinsam nach Antworten. (S. 78 ff.)

Noch mehr "Impulse"

Alle bisherigen Ausgaben der "Impulse" finden Sie zum Download unter Publikationen. Das aktuelle Magazin können Sie auch als gedrucktes Exemplar anfordern bei rosengart-kamburis@volkswagenstiftung.de. Auf diesem Weg können Sie sich auch in den Verteiler für die "Impulse" aufnehmen lassen - dann erhalten Sie das Heft automatisch zugeschickt.